KONTAKTDATEN


borrek design UG
(haftungsbeschränkt)
+ Co. KG
Huder Straße 1a
27777 Ganderkesee
Ortsteil Bookholzberg
Deutschland

Tel.: 04223 708700
Fax: 04223 708704

eMail: info@borrek-design.de

Zum Kontaktformular
 

BÜROZEITEN


Montag bis Freitag
von 8:00 bis 16:00 Uhr

Termine außerhalb unserer Geschäftszeiten nach voriger Vereinbarung möglich.
 

WEBCAM


Zur Webcam

PRESSEBERICHTE

Weser Kurier, 18.04.2002

Design aus dem Einfamilienhaus
Marketing-Agentur Borrek schlägt sich erfolgreich gegen große Konkurenz

Von Robert Goldberg

Design- und Marketingkonzepte für den weltweiten Markt aus einem Einfamilienhaus: Erfolgreich schlägt sich die kleine Marketing-Agentur Borrek-Design gegen die große Konkurrenz, gerade erst konnte die vierköpfige Agentur einen beachtlichen Auftrag für sich verbuchen. Peter Borrek, einst Werbechef bei Magnus Müller, machte sich auf dem Nordwolle-Gelände selbstständig.

„Geist schlägt Geld” ist das Motto der Delmenhorster Marketing- und Designagentur, die einst ihren Sitz im Medienzentrum hatte, nun aber ihren Firmensitz in einem Expo-Haus hat, nur ein paar Steinwürfe vom Medienzentrum entfernt. Mit diesem Motto setzte sich die Agentur wiederholt bei Auftragsvergaben gegenüber Schwergewichtiger Konkurrenz aus der Hansestadt durch, zuletzt bei der Markteinführung eines völlig neuartigen Industrieprodukts aus dem Bereich Antriebsmotoren. Für den weltweit agierenden Bremer Antriebs- und Getriebeproduzenten Tandler erstellte Borrek einen völlig neuen Marktauftritt, samt Internet-Inhalten, Technik-Katalogen und einer eigens entwickelten Firmenphilosophie (Corporate Identity). „Der Hersteller, der seine Produkte in aller Welt verkauft, erhielt von Anfang an äußerst positive Reaktionen von seinen Vertriebspartnern aus Europa, Südafrika, Südamerika und Asien. Inzwischen macht das neue Produkt bei einigen Vertriebspartnern über 70 Prozent des Verkaufserfolges aus", berichtet Peter Borrek stolz. „Wir haben auch am Markennamen mitgearbeitet, die Fotos ließen wir von einem Fotografen in Berlin machen“, so Borrek.

Und die haben es in sich: Sie zeigen einen farbigen Tänzer, der in akrobatischen Posen demonstriert, welche Antriebskombinationen das Getriebe erlaubt. Peter Borrek fasste einen konsequenten Entschluss: Als die Zukunft Magnus Müllers auf der Kippe stand, machte er sich selbstständig und mietete sich zunächst im Medienzentrum ein - als Ein-Mann-Betrieb. Die kleine Firma des diplomierten Grafik-Designers und ehemaligen PR-Managers entwickelte sich, drei weitere Mitarbeiter konnte er einstellen. Und da Borrek aus der Industrie kommt, sucht er dort auch seine Auftraggeber: „Wir können die Unternehmen zielgerecht ansprechen." Doch gerade kleinere und mittelständische Firmen schrecken oft vor dem Engagement einer Marketing-Agentur zurück, wie Borrek weiß: „Zu teuer und zu überdimensionierte Konzepte, so lauten die
häufigsten Befürchtungen dieser Firmen, zum Teil genährt durch schlechte Vorerfahrungen.“ Borrek kennt die Geschichten: Da wurde schon mal einem Unternehmen zur Schaltung eines teuren Rundfunkspots geraten, obwohl dies für den Verkaufserfolg irrelevant war; einem Filialisten schon mal ein teures Corporate-Design untergejubelt, das nicht mit den Vorgaben der Konzernzentrale zu vereinbaren war. Im Expo-Haus ist man zuversichtlich: Noch ist eine Etage frei - für die Expansion.

Quelle: Weser Kurier

Zurück zur Übersicht